Nach oben

Nationalpark Kornati & Naturpark Telaščica

 

Sie lassen keinen Menschen kalt, im Gegenteil, man wird einfach sprachlos bei so vieler...
Der Nobelpreisträger für Literatur, George Bernard Shaw schrieb über die Kornati Insel: "Am letzten Tag der Schöpfung, wollte Gott sein Werk krönen, und schuf mit Tränen, Sternen und seinem Atem die Kornaten".
Die Bucht Telašćica, nach der der gesamte Naturpark Telašćica benannt wurde, befindet sich im mittleren Teil der östlichen Adriaküste, an der südöstlichen Seite der Insel Dugi otok.
Aufgrund seiner auβer gewöhnlichen Schönheit, Vielfalt und Bedeutung, der besonderen geographischen Lage, umgeben von 13 Inseln und Inselchen und sechs Inselchen in der Bucht selbst, wurde der Park 1988 zum Naturpark erklärt. Dank der äußerst wertvollen Fauna, geologischen und geomorphologischen Erscheinungen, wertvolle Organismenwelten des Meeresbodens und interessanten archäologischem Erbe, erhielt er den Status - besonderes Schutzgebiet bereits 1980.


Das Gebiet des Naturparks Telašćica ist reich an Kontrasten, einerseits ruhige und stille Strände und gegliederte Küste und andererseits jedoch wilde und steile Kliffen. Weiterhin, auf der einen Seite mit Aleppo-Kiefernwald und Eichen bedeckte Flächen und auf der anderen Seite nur kahle, karge Felsen. Ganze Gebiete mit bearbeiteten Feldern, Weinbergen und Olivenhainen, stehen den degradierten Formen der Flora, die ausgetrocknete Habitate überdeckt, gegenüber, vom Menschen weniger beliebt. Drei grundlegende Phänomene sind die wichtigsten Merkmale dieser Gegend:
In der einzigartigen Bucht Telašćica, die als der sicherste, schönste und gröβte natürliche Hafen der Adria rühmt , befinden sich 25 kleine Strände, senkrechte Felswände , höchsten Kliffe der Adria die den Namen „Stene“ tragen, die sich über dem Meer in eine Höhe von 161 Meter aufragen und sich in das Meer, in eine Tiefe von 90 Metern reinstürzen, und zuletzt der Salzsee „Mir “mit seinen heilenden Eigenschaften.
In der Umgebung befinden sich schön gepflegte Wiesen und auf den Hügel üppige mediterrane Flora mit über 500 Pflanzenarten und ebenso reicher Fauna. Die Unterwasserwelt weist mehr als 300 Pflanzen –und Tierarten auf.
Die Tatsache, dass Telašćica schon immer besiedelt war bezeugen Überreste der römischen Bauten in Mala Proversa, sowie zahlreiche vorromanische Kirchen, unter denen die Ruinen der frühmittelalterliche Kirche des Hl. Johannes in Stivanje polje hervor sticht . Die Annahme Kroaten hätten gerade an diesen Ufern ihre ersten Schritte im Fischfang gemacht, bezeugt ein schriftlicher Befund aus dem 10. Jahrhundert.
Es ist möglich in den Gewässern des Naturparks auf vielen attraktiven Plätzen, in der Nähe der Klippen zu tauchen und durch interessante Landschaften zu wandern und spazieren, wobei man den atemberaubenden Blick vom hervorragenden Aussichtspunkt Grpašćak nicht verpassen sollte. Dieses und noch vieles mehr, lockte und zieht immer wieder die Besucher in die Bucht Telašćica, die als Naturpark der Republik Kroatien zu einer hohen Kategorie der geschützten Gebiete gehört.

 

Kontakt
Tourist Agency Ilirija
TEL:+385(0)23 383 120
FAX:+385(0)23 384 850
EMAIL:tourist-agency@ilirijabiograd.com
WEB:www.touristbiro.com


Folgen Sie uns

Alle Rechte vorbehalten.